Joghurt mit Erdbeeren aka die Schlichte

Hallo liebe Freunde des gesunden Lebens,

hiermit geb ich’s wieder mal zu: ich stehe auf alles, was blingbling macht und kitschig ist. Das fängt bei meiner heißgeliebten Wassermelonen-Schlüsseltasche an geht über meine superbequemen Frosch-Hausschuhe und endet doch irgendwie mal wieder bei meiner rosafarbenen Jacke. Einfach nur grau in grau durch’s Leben zu schweben, käme für mich nicht in die (rosa glitzernde) Tüte. Anders beim Essen – hier liebe ich es schlicht, einfach und schnell. Ich habe einfach keinen Bock auf ellenlange Sessions in meiner Küche. Darum geht mein Herz bei einfachen, aber gesunden Rezepten auf.

Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach einen leichten Joghurt mit Erdbeeren und knusprigen Haferflocken machen könnt.

Warum ist unser Joghurt mit Erdbeeren so super?

Gesund heißt nicht, immer nur fancy Zutaten, für die man stundenlang durch die Stadt rennen muss, auf megamäßig komplizierte Art und Weise miteinander zu kombinieren. Gesund kann auch super easy und „flottilotti“ gehen. Unser heutiges Rezept ist dahingehend definitiv „approved by not only salad“. Sieh selbst:

Erdbeeren: Die roten Früchtchen sind reich an Vitamin C, Magnesium und Kalzium. Zudem sind die Nährwerte echt top – gerade mal 33 Kalorien auf 100 Gramm.

Naturjoghurt: Liefert viel Eiweiß und kann sich positiv auf die Verdauung auswirken.

• Haferflocken: Das sind unsere persönlichen Ballaststoffhelden. In diesem Beitrag könnt ihr mehr über das wieso, weshalb, warum lesen – nachdem ihr das Rezept gelesen habt. 😉

Utensilien

Zur Zubereitung für deinen Joghurt mit Erdbeeren brauchst du:

• 1 scharfes Messer
• 1 Brett
• 1 Schüssel
• 2 Esslöffel
• 1 Blatt Backpapier
• 4 Dessertgläser

Zutaten für 4 Dessert-Portionen Joghurt mit Erdbeeren

Du brauchst:
• 200 Gramm frische Erdbeeren
• 40 Gramm Haferflocken
• 3 EL Honig oder Ahornsirup
• 20 Haselnüsse, gehackt
• 400 Gramm Joghurt (ich nehme gerne griechischen Joghurt)
• Vanille

Du kannst das Obst natürlich auch durch ein anderes Obst deiner Wahl austauschen.
Bitte beachte aber, wenn du Citrusfrüchte nimmst, dass dein Joghurt aufgrund der Fruchtsäure schnell bitter schmecken kann. Hier gilt es dann also: nicht lange fackeln und einfach genießen.

Joghurtdessert zubereiten

Schwuppdiwupp, und fertig ist dein Erdbeer-Dessert. Als echte Freunde der guten alten Effizienz kümmern wir uns als Erstes um den Haferflocken-Crunch:

1. Heize deinen Ofen auf 140 Grad Umluft vor.
2. Hacke deine Nüsse in kleine Stückchen und vermische sie mit Haferflocken sowie Honig bzw. Ahornsirup.
3. Gib die Masse auf Backpapier und backe sie circa 10 Minuten (wenn du es sehr knusprig magst, gerne auch  länger, passe aber bitte auf, dass nichts verbrennt).
4. Lasse die Masse abkühlen.

Und nun kommt der Rest dran, während dein Crunch abkühlt:

5. Vermische den Joghurt mit etwas Vanille und ggf. etwas Honig/Ahornsirup, sofern du es süßer magst.
6. Verteile den Joghurt gleichmäßig auf 4 Gläser.
7. Schneide deine Erdbeeren in Scheiben oder Würfel und verteile sie über dem Joghurt.
8. Und jetzt kommt die Krönung: zerbrösele deine Haferflocken-Mischung gleichmäßig über Erdbeeren und Joghurt.

Du kannst dein Dessert entweder gleich genießen oder aber im Kühlschrank lagern. Letzteres hat den Vorteil, dass das fruchtige Aroma der Erdbeeren schön durch den Joghurt ziehen kann.

Hast du Fragen, Wünsche oder Optimierungsvorschläge zu dem Rezept, dann hinterlasse uns doch gerne einen Kommentar. Wir sind gespannt, ob dir unser Joghurt mit Erdbeeren und Haferflocken genauso gut gefällt wie uns.

Lass es dir schmecken!

Fruchtige Grüße
Sandy

2 Comments

Submit a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.