Der Unscheinbare aka Chia Haferbrei Basisvariante

Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, sind wir alle irgendwie wenigstens ab und zu oberflächlich – die einen mehr, die anderen weniger. Denn mal ehrlich: Wer würde schon einen Trabbi nehmen, wenn er auch genauso gut im Porsche von A nach B cruisen könnte? 

Auf der anderen Seite sind es manchmal aber auch die auf den ersten Blick unscheinbaren Dinge, die unsere Herzen höherschlagen lassen und den Tag richtig zauberhaft machen. Mir reicht es oft schon, wenn ich aufstehe und die Sonne scheint oder ich unerwartet ein 1 Euro Stück in meiner Jackentasche finde. 😉 Auf dem Frühstücksteller geht es uns da ganz genauso, weshalb wir euch heute unser grandioses und wunderbar einfaches Rezept für unseren Chia Haferbrei vorstellen möchten. Optisch gesehen gewinnt unser Alltime-Favorit gewiss keinen Schönheitspreis, ein Blick hinter die Kulissen zeigt aber, dass er genau der richtige Partner für eine innige Frühstücksbeziehung ist. Unser Unscheinbarer überzeugt durch Ballaststoffe, Mineralien, Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren. Damit bist du voller Energie und garantiert der Sieger bei jeder Alltags-Challenge.

 

Utensilien

Zur Zubereitung von unserem Chia Haferbrei brauchst du:

  • 1 Mixer / Smoothiemixer / Zerkleinerer (zum Schroten der Zutaten)
  • 1 Topf
  • 1 Messbecher
  • 1 Schneebesen

 

Zutaten für unseren Chia Haferbrei

Es soll gesund sein, superlecker schmecken und trotzdem günstig sein? Das Leben ist oft kein Wunschkonzert, aber wir machen heute mal extra nur für dich eine Ausnahme. 😀 Sieh selbst!

Für 1 bis 2 Portionen von unserem Frühstücksrezept brauchst du nicht viel:

  • 500 ml Milch (wir nehmen Kuhmilch 3,5 % Fett)
  • 15 TL Haferflocken
  • 10 TL Chiasamen
  • 5 TL Sojaflocken
  • Vanille gemahlen und/oder Zimt
  • Früchte deiner Wahl

Falls du eine echte Naschkatze mit Hang zum Süßen bist, nimm am besten 1 EL Honig oder Ahornsirup.

 

Zubereitung

Immer wieder hören wir „Frühstück? Dafür habe ich keine Zeit und schon gar nicht dafür, mir was vorzubereiten.“. Wunderbar! Für alle, denen es ganz genauso geht, haben wir hier eine Haferbrei-Variante, die sich fast wie von selbst kocht. Mit folgenden Schritten hat dein „frühstücksleerer“ Knurrmagen endlich ein Ende:

  1. Schrote die Chiasamen in einem Mixer (wir nehmen einen einfach Smoothiemixer).
  2. Gib die Soja- und Haferflocken hinzu und zerkleinere diese ebenfalls.
  3. Erhitze die Milch und gib deine geschroteten Zutaten hinzu. Rühre alles kräftig mit einem Schneebesen um.
  4. Koche alles bei geringer Hitze für circa 5 Minuten bis es schön sämig ist.
  5. Nimm den Topf von der Herdplatte und gib Gewürze sowie ggf. Honig/Ahornsirup hinzu. Rühre alles gut um.
  6. Garniere deinen Haferbrei mit Obst deiner Wahl. Wir essen dazu gerne Fruchtmark (ungesüßt), Beeren oder Mango.

Tipp:  Möchtest du dein gesundes Frühstück nicht sofort essen, sondern mitnehmen, nimm etwas mehr Milch, da der Brei mit der Zeit ganz schön fest wird.

 

Und was lehrt uns dieses einfache auf den ersten Blick so unscheinbare Rezept:

Nicht alles, was Gold ist, glänzt und ein Blick hinter die vielleicht nicht ganz so ansprechende Fassade lohnt sich immer. 😀 – Lehrerhaftes Oma-Sandy-Getue Ende 😉

 

Hast du Fragen, Wünsche oder Optimierungsvorschläge zu dem Rezept, dann hinterlasse uns doch gerne einen Kommentar. Wir sind gespannt, ob dir unser Chia Haferbrei genauso gut gefällt wie uns.

Und nun: Lass es dir schmecken! Falls du vorher noch lesen möchtest, warum Haferflocken so super sind, schau doch einfach in diesem Beitrag vorbei.

 

Fabelhafte Grüße

Sandy

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.